Erfahrungen mit H.264-Codecs und Add-on h264ify


(Al Bandy) #1

Erfahrungen mit H.264-Codecs und Add-on “h264ify”

Hallo Community,

seit geraumer Zeit beschäftigt mich das HTML5 bez. YouTube. Es zeigt sich, daß nicht alle Videos laufen können. Ich habe mich mit dem Thema H.264-Codec in den letzten Tagen beschäftigt, vor allem damit experimentiert.

Meine Hoffnung war ein Add-on zu finden, mit welchem ich Videos anschauen kann, ohne daß ich die Meldung “Dein Browser erkennt zurzeit keines der verfügbaren Videoformate… HTML5-Videos…” angezeigt bekomme. Ich bin schnell fündig geworden, das Add-on heißt “h264ify”. Es hat allerdings doch nicht das gewünschte Ergebnis gebracht, und somit habe ich mit den Einstellungen rum probiert.

Als erstes wurde das Plug-in “OpenH264-Videocodec” von Cisco von mir deaktiviert. Es scheint, daß das Plug-in kein Effekt auf das Videoabspielen zeigt - es ist überflüssig. Ich schaltete die entsprechenden Config-Einstellungen aus, wie: media.mediasource.xxxxx sowie media.mp4.enabled.

Das Add-on “h264ify” wurde installiert und keine HTML5-Einstellungen vom Browser waren aktiv; nur “HTMLVideoElement” war vor der Installation aktiv.


Bild-1

Wenn ich das Add-on deaktiviere, dann ist “WebM VP8” aktiv.


Bild-2

Wenn ich folgende Einstellungen (nur sie bringen was)


Bild-3

mache, dann sind weitere HTML5-Einstellungen aktiv:


Bild-4

Eine weitere Probe zeigt, wie die Auswirkung von dem Add-on sich äußert.

Die Media-Einstellungen im Bild-3 bleiben und zuerst ist das Add-on deaktiviert. Ich habe für den Test das folgende Video gewählt:


Bild-5


(Al Bandy) #2

Wenn ich das Add-on aktiviere, dann paßiert das:


Bild-6

Ich habe auch auf die Test-Seite geklickt und das Ergebnis ist:


Bild-7

Kurzfassung: Das Add-on “h264ify” stört nur und das Plug-in “OpenH264-Videocodec” ist überflüssig.

Wenn jemand von euch weitere oder ähnliche Erfahrungen gemacht hat, könnt ihr sie gerne mitteilen.

Viele Grüße
Williwissen