Mailprovider für Mozillians

Kurze Einleitung zum Thema:

Ich nutze einen googlemail Account für Mozilla-Angelegenheiten, finde ich persönlich eigentlich nicht so toll, aber ist für mich in der Sache das einfachste (Speicherplatz/Verlässlichkeit).

Ich fände es schön wenn es für Mozillians einen eigenen Webmailer gäbe.

Vorteile die ich sehe:
-macht auf Externe einen guten Eindruck
-die Mailinglisten landen in einem gesonderten Postfach
-man könnte die Adressen in die IT-Struktur einbinden und dadurch die Nutzung verschiedener Dienste erleichtern(also ein Account für alles)
-Sicherheitsvorteile (Passwortstärke, Verschlüsslung von Interna etc. kann von uns kontrolliert werden)

Nachteile:
-hoher Aufwand für uns
-hoher Aufwand für Mozilla selbst je nach geplantem Ausmaß?
-Serverkosten/Wartungsaufwand

Nur um das sicherzustellen: du sprichst hier von eMail-Adressen für die mozilla.de Community?

Falls ja: es gibt die Möglichkeit via Community Ops Team eMail-Adressen zu erhalten. Die Frage da ist dann, wer kriegt eine? Alle die eine möchten? Das ganze läuft momentan bei Community Ops über Google Apps, und kostet daher $5 pro Postfach. Das ganze selber zu hosten ist mühsam, ich würde da nur der Weg via Community Ops sehen, um ehrlich zu sein.

Falls nein (d.h. global für alle Mozillians): dies wäre viel zu aufwändig, um dies im Scope von dieser Visionsfindung zu machen.

Macht es aber für uns schwer, einen Account zu verteilen. Einfach weil man bei der Verteilung der Adressen dann nicht nach internen Kriterien geht, sondern nach externen Erwartungen. Can-of-worms.

Der Rest ist zum Teil sicher persönliche Preferenz, oder auch Detail in der Implementation. Für Listen zum Beispiel funktionieren Filter gut genug, zumindest für mich.

Der Administrationsaufwand eines webmailers ist so hoch, das mozilla selbst das aufgegeben hat, und jetzt einfach gmail im backend macht.

Wenn ich mir die anderen Dikussionen zu email-Adressen für mozillians angucke, viel Debatte, und wenig zu gewinnen.

Wenn Mozilla möchte, dass man für die Ziele der Org extern kommuniziert (Beispiel war Betreiber großer Websites oder beliebter Apps, um diese auf FxOS zu portieren), dann sorgt das Kontaktieren durch einen Freemailer zumindest für arges Stirnrunzeln.

Die Vergabe solcher E-Mail-Adressen sollte aber auf jeden Fall über Mozilla ablaufen, damit das nach einheitlichen Regeln abläuft und man sich nicht mit dem Entzug der Adressen bei Inaktitvität zurückhält, um niemanden auf den Schlips zu treten.

1 Like